Roman Sikora

Roman Sikora, geb. 1970, ist tschechischer Dramatiker. In seinen satirischen Stücken (z.B. Bekenntnis eines Masochisten, 2011; Drei Tage oder Abstieg und Aufstieg des Herrn B., 2014; Schloss an der Loire, 2018 u.a.) reagiert er mit eigensinnigem Humor und verspielter Sprache auf die aktuelle gesellschaftspolitische Situation und analysiert die Machtstrukturen einer von der Marktwirtschaft dominierten Gesellschaft. Er übersetzt aus dem Polnischen und unterrichtet szenisches Schreiben in Prag.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Von Masochisten und Mamma-Guerillas
Von Masochisten und Mamma-Guerillas Neue tschechische Dramatik
Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte, Bd. 1
Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. stellt seit 2014 beim Festival tschechischer Gegenwartsdramatik Ein Stück: Tschechien in Berlin neue Theaterstücke in szenischen Lesungen und Gastspielen vor. Als Herausgeberin...
416 Seiten, Softcover – 20,00 € *
Demnächst!
Frühstück mit Leviathan
Frühstück mit Leviathan Theaterstücke
Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte, Bd. 3
Der dritte Band der Reihe Drama Panorama beinhaltet sieben aktuelle Theaterstücke von Roman Sikora, einem der wichtigsten politischen Dramatiker*innen Tschechiens. Sikora verbindet Kapitalismuskritik mit einer theatralen Analyse der...
300 Seiten, Softcover – 20,00 € *