Veranstaltungen

Lesungen unserer Autor*innen

 

Beim Wort genommen. Joseph Beuys und der Nationalsozialismus

> 19.05.2022, 19 Uhr: Lesung und Diskussion im DORTMUNDER U – Zentrum für Kunst und Kreativität.
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund. Anmeldung unter: kleinerfreitag@stadtdo.de.

> 10.06.2022, 19 Uhr: Buchvorstellung und Expertengespräch mit Dr. Ron Manheim, ehem. stellv. Direktor Museum Schloß Moyland, Dr. Barbara Strieder, Komm. Künstlerische Direktorin Museum Schloß Moyland, und Dr. Marion Bornscheuer, Direktorin Museum Moderner Kunst Wörlen Passau. Anmeldung bis 09.06. unter: info@mmk-passau.de oder 0851/38 38 79-11.
Museum Moderner Kunst Wörlen Passau, Bräugasse 17, 94032 Passau.

> 18.06.2022, 14 Uhr: Gespräch mit Ron Manheim beim Neofelis Verlagsfest (Moderation: Matthias Naumann).
Kuglerstr. 59, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg.

> 22.06.2022, 18.15 Uhr: Vortrag von Ron Manheim zu „Joseph Beuys: Nationalsozialismus und Antisemitismus“ am Fritz Bauer Institut in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Frankfurt. Anmeldung unter: anmeldung(at)fritz-bauer-institut.de.
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, Casino-Gebäude, Raum 1.801.

 

Queer Pain. Schmerz als Solidarisierung, Fotografie als Affizierung

> 25.05.2022, 19 Uhr: Queer Pleasure & Pain: Künstlerische und wissenschaftliche Begegnungen mit dem Nachlass des Fotografen Albrecht Becker. Die Autorin Katrin Köppert im Gespräch mit Lucas Foletto Celinski und Sammlungsleiter Peter Rehberg.
Schwules Museum, Lützowstraße 73, 10785 Berlin. Eintritt: 4 €, mit 3G-Nachweis.

 

Phantastische Gesellschaft. Gespräche über falsche und imaginierte Familiengeschichten zur NS-Verfolgung

> 02.06.2022: Buchvorstellung im Ariowitsch-Haus in Leipzig, Hinrichsenstraße 14, weitere Infos folgen.

> 18.06.2022, 15 Uhr: Diskussion über das Buch mit den Herausgebern Clemens Böckmann, Johannes Spohr und der Autorin Daniela Henke beim Neofelis Verlagsfest (Moderation: Jessica Nitsche).
Kuglerstr. 59, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg.

 

Surf durch undefiniertes Gelände. Internationale queere Dramatik

> 08.06.2022, 19 Uhr: Queer in Translation – Buchpremiere mit szenischer Lesung und Gespräch mit den Herausgeberinnen Charlotte Bomy und Lisa Wegener, den Autorinnen Milja Sarkola und Magne van den Berg sowie ihren Übersetzerinnen Katja von der Ropp und Alexandra Schmiedebach.
Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin.

> 18.06.2022, 19 Uhr: Gesprächsrunde Queeres Theater mit den Herausgeber*innen Jenny Schrödl, Eike Wittrock (Theater* in queerem Alltag und Aktivismus der 1970er und 1980er Jahre) und Lisa Wegener, Charlotte Bomy beim Neofelis Verlagsfest (Moderation: Matthias Naumann).
Im Anschluss (ab 20.15 Uhr): Vorstellung der Reihe Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte und Lesung aus Stücken der bisher erschienenen Bände mit Henning Bochert, Charlotte Bomy, Lisa Wegener und Matthias Naumann vom Übersetzer*innennetzwerk Drama Panorama – Forum für Übersetzung und Theater e.V.
Kuglerstr. 59, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg.

 

Theater* in queerem Alltag und Aktivismus der 1970er und 1980er Jahre

> 18.06.2022, 19 Uhr: Gesprächsrunde Queeres Theater mit den Herausgeber*innen Jenny Schrödl, Eike Wittrock und Lisa Wegener, Charlotte Bomy (Surf durch undefiniertes Gelände. Internationale queere Dramatik) beim Neofelis Verlagsfest (Moderation: Matthias Naumann).
Kuglerstr. 59, 10439 Berlin-Prenzlauer Berg.

 

Mauern fliegen in die Luft. Theatertexte aus Argentinien, Chile, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Spanien und Uruguay

> 26.06.2022, 20 Uhr: In einer an das Spielprinzip Ambigú angelehnten Kaltstartlesung wird Bis zur Unkenntlichkeit der mexikanischen Dramatikerin Itzel Lara präsentiert (aus dem Spanischen von Franziska Muche). Anschließendes Publikumsgespräch mit Franziska Muche, Thorsten Schlenger und Itzel Lara (Zoom).
Theater unterm Dach, Danziger Str. 101, 10405 Berlin, weitere Infos.

 

Schattenschwimmer. Neue Theatertexte aus Spanien

> 30.10.2022, 20 Uhr: Den Abschluss der Lesereihe im Berliner Theater unterm Dach bildet die Buchvorstellung des Bands Schattenschwimmer in Verbindung mit der szenischen Lesung des Stücks Die Stunde bevor wir ein Traumpaar wurden von Denise Despeyroux in der Übersetzung von Franziska Muche. Anschließendes Publikumsgespräch mit Franziska Muche, Thorsten Schlenger und Denise Despeyroux.
Theater unterm Dach, Danziger Str. 101, 10405 Berlin, weitere Infos.