Laura Strack

Strack-Laura-c-Michael-Fendel © Michael Fendel

Laura Strack studierte Theaterwissenschaft, Romanistik und Literaturübersetzen in Bochum, Düsseldorf, Palermo und Tours. Heute arbeitet sie freiberuflich an der Schnittstelle von Theater, Theorie und Übersetzung. Sie interessiert sich besonders für (Denk-)Figuren des Gemeinsamen, für soziale Bewegungen und kritische Formen, für Theater als Ort und in verschiedenen Räumen (z.B. Stadt und Land), für künstlerische Schreibweisen der Endlichkeit und für das Übersetzen als existenzästhetische Praxis.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
farsi comune
farsi comune Topographien prekärer Theaterorte im Europa der Gegenwart
Ein selbstverwaltetes Kulturzentrum in Neapel wird städtisches Gemeingut. Im Speckgürtel von Kopenhagen erforscht ein kleines Festival die Bedingungen von Öffentlichkeit. Angesichts der Verschwisterung von Kirche und Staat übt ein...
418 Seiten, Softcover – 26,00 €