Johannes Spohr

Johannes Spohr lebt als freier Journalist und Historiker in Berlin. Er promoviert derzeit an der Universität Hamburg zur Ukraine in der Zeit des Rückzugs der Deutschen im Zweiten Weltkrieg. Zuletzt erschienen ist von ihm ein Sammelband zu Isolation und Ausgrenzung als (post-)sowjetische Erfahrungen (Edition Assemblage).

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Verheerende Bilanz: Der Antisemitismus der Linken Verheerende Bilanz: Der Antisemitismus der Linken Klaus Rózsa und Wolfgang Seibert zwischen Abkehr, kritischer Distanz und Aktivismus
Relationen. Essays zur Gegenwart, Bd. 7
Klaus Rózsa, Jahrgang 1954, und Wolfgang Seibert, Jahrgang 1947, vereint eine aktivistische, linksradikale und jüdische Biografie, die immer wieder von Zweifeln an und Brüchen mit der Linken geprägt war und ist. Ihre vehemente Kritik an...
112 Seiten, Softcover – 10,00 € *