Lena Henningsen

Lena Henningsen ist Juniorprofessorin für Sinologie an der Universität Freiburg. Sie hat in Berlin, Heidelberg und Nanjing Sinologie, Politikwissenschaften und Musikwissenschaften studiert und widmet sich in ihrer Forschung der populären chinesischen Literatur und Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts; sie leitet derzeit das vom europäischen Forschungsrat geförderte Projekt „The Politics of Reading in the People’s Republic of China“. Sie ist Alumna der Jungen Akademie.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Gegessen? Gegessen? Essen und Erinnerung in den Literaturen der Welt
Gerichte, Essenspraktiken, zugeschriebene Bedeutungen sowie mit konkreten Gerichten verbundene Assoziationen und Erinnerungen unterscheiden sich je nach Kultur, gesellschaftlichen Verhältnissen und individuellen Dispositionen....
290 Seiten, Softcover – 26,00 € *