Hans Peter Hahn

Hans Peter Hahn ist Professor für Ethnologie mit regionalem Schwerpunkt Westafrika an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seine Forschungsthemen sind materielle Kultur, Handwerk, Konsum und der Einfluss der Globalisierung auf Gesellschaften weltweit. Neben verschiedenen Projekten der internationalen Museumskooperation hat er Forschungsprojekte zum Konsum verschiedener Güter sowie zum Gebrauch von Mobiltelefonen in Westafrika durchgeführt. Seine Publikationen umfassen u. a. auch Beiträge über Fahrräder, Plastiksandalen, Mobiltelefone und andere Alltagsgüter in Afrika sowie zu wirtschaftsethnologischen Themen. Als Autor hat er eine Einführung zu materieller Kultur (Reimer, 2. Aufl. 2014) verfasst und ein Handbuch Materielle Kultur (Metzler 2014) mitherausgegeben. Er ist Sprecher des Graduiertenkollegs „Wert und Äquivalent“ (GRK 1576) an der Goethe-Universität und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats für das Humboldt-Forum in Berlin.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Vom Eigensinn der Dinge Vom Eigensinn der Dinge Für eine neue Perspektive auf die Welt des Materiellen
Nie zuvor in seiner Geschichte war der Mensch von einer solch großen Anzahl von Dingen umgeben wie heute. Der Sachbesitz des Einzelnen in der Konsumgesellschaft übersteigt jedes zuvor bekannte Maß. Dank innovativer Technologien verfügen...
202 Seiten, Softcover – 19,00 € *