Julia Binder

Julia Binder studierte Kulturwissenschaften, Romanistik und Journalismus in Bremen und Buenos Aires. Sie promovierte 2014 an der Humboldt-Universität zu Berlin in der Stadt- und Regionalsoziologie am Institut für Sozial­wissenschaften, gefördert durch ein Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin. 2011/2012 war sie Visiting Cities Researcher am King’s College London. Seit März 2017 arbeitet sie als Post-Doc in der Stadt- und Regionalplanung an der BTU Cottbus-Senftenberg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Sozialraumforschung, Vergleichende Stadtforschung, Heritage Studies und Gedächtnistheorien. Seit März 2017 arbeitet sie als Post-Doc in der Stadt- und Regionalplanung an der BTU Cottbus-Senftenberg.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Stadt als Palimpsest Stadt als Palimpsest Zur Wechselwirkung von Materialität und Gedächtnis
Der Mensch verdrängt, blendet aus und kehrt unter den Teppich, um handlungsfähig zu bleiben. Unstimmigkeiten werden kaschiert, um vor sich selbst und vor Anderen identitätsstiftende Kohärenz verkörpern zu können. Nichtsdestotrotz...
222 Seiten, Softcover – 24,00 € *