Jochen Lamb

Jochen Lamb (M.A.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Theaterwissenschaft am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und forscht und promoviert zu historischen Steuerungstechniken im Theater. Publikationen: „Robotik im Figurentheater“ (zus. m. Jessica Hölzl, in: Algorithmen des Theaters. Ein Arbeitsbuch, Alexander 2020, S. 264–282); „Der Prozess, den es nie gab. Zur Verhandlung staatlicher Überwachungspraktiken zwischen Rechtsprechung und Ermächtigung“ (in: Inszenierung von Recht. Funktionen – Modi – Interaktionen, Velbrück 2019, S. 187–207).

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Gerade erschienen!
Praktiken in/der Versammlung
Praktiken in/der Versammlung Körper – Medien – Konstellationen
Körper konstituieren eine Versammlung, indem sie ein Stück Zeit und ein Stück Raum für sich beanspruchen, um zu tun, wozu auch immer sie sich zusammengefunden haben. Spätestens unter dem Eindruck von physical distancing und...
276 Seiten, Softcover – 26,00 € *