David Jünger

David Jünger (Dr.) lebt in Berlin und ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg und der Freien Universität Berlin. Von 2007 bis 2012 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig und Promotionsstipendiat der Hans-Böckler-Stiftung. Im Jahr 2013 hat Jünger erfolgreich seine Dissertationsschrift zum Thema „Vor dem Entscheidungsjahr. Jüdische Emigrationsfragen im nationalsozialistischen Deutschland 1933–1938“ verteidigt. Derzeit arbeitet er an verschiedenen Projekten zur deutsch-jüdischen Geistesgeschichte im frühen 20. Jahrhundert und einer Habilitation über den zionistischen Rabbiner Joachim Prinz. Er ist im Neofelis Verlag Mitherausgeber der Reihe Relationen. Essays zur Gegenwart.