François Rastier

François Rastiers Spezialgebiet ist die Textinterpretation, auch theoretischer und philosophischer Texte. Sein Buch über Primo Levis Gedichte, Ulysse à Auschwitz (Cerf 2005), wurde 2005 mit dem Preis der Fondation Auschwitz ausgezeichnet. Er war darüber hinaus Mitglied einer europäischen Projektgruppe, die sich mit der automatischen Erkennung von rassistischen Webauftritten befasste. Rastier veröffentlichte verschiedene Studien zur Literatur der Vernichtung und zum Genre der Aussagen von Zeitzeug*innen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Semiotik der Kulturen.

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Schiffbruch eines Propheten Schiffbruch eines Propheten Heidegger heute
Heidegger, der vielen immer noch als der größte Philosoph des 20. Jahrhunderts gilt, plante die posthume Veröffentlichung der Gesamtausgabe seiner Werke mit der Krönung durch die Schwarzen Hefte (seit 2014). Sie bilden einen...
218 Seiten, Softcover – 25,00 € *