Jule Thiemann

Jule Thiemann (Dr.) absolvierte nach einem Studium der Germanistik, Anglistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg und der Victoria University Wellington, Neuseeland, eine Doppelpromotion an der Universität Hamburg und der Macquarie University Sydney, Australien, zu Postmigration und Flanerie in der Gegenwartsliteratur (2016–2019). Ihre Forschungsschwerpunkte sind Interkulturelle Literaturwissenschaft, Postmigration, Urban Humanities, Flanerie in Literatur und Film, Ecocriticism. Zusammen mit Jara Schmidt koordiniert sie das Forschungsnetzwerk „Widerständige Praxen. Postmigration in Literatur, Medien und Sprache der Gegenwart“ (https://wipra.hypotheses.org).

Veröffentlichungen im Neofelis Verlag
Reclaim!
Reclaim! Postmigrantische und widerständige Praxen der Aneignung
Der Band widmet sich postmigrantischen und widerständigen Stimmen sowie künstlerischen Verfahren, die darauf abzielen, hegemoniale Verhältnisse zu irritieren und zu subvertieren. Vielfältige Strategien des (Re-)Claiming, der Aneignung...
314 Seiten, Softcover – 26,00 €
Postmigrant Turn
Postmigrant Turn Postmigration als kulturwissenschaftliche Analysekategorie
Relationen. Essays zur Gegenwart, Bd. 16
Der Band will mit dem Begriff des ‚Postmigrant Turn‘ eine Debatte anstoßen: Wie kann die postmigrantische Perspektive für kulturwissenschaftliche Untersuchungen als Analysekategorie nutzbar gemacht werden? Die Argumentation für eine...
100 Seiten, Softcover – 12,00 €