Subversion

Subversion

Subversion

Eva Holling/Matthias Naumann/Frank Schlöffel (Hrsg.)

  • Nebulosa. Figuren des Sozialen, 02
  • Softcover, 13,5 x 21 cm, 144 Seiten, 203 g
    Mit 14 S/W-Abbildungen
    Erscheinungsdatum: 20.10.2012
    978-3-943414-06-6
    14,00 € *

    inkl. MwSt.
    Auslandsbestellungen zzgl. Versandkosten

    Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1–3 Werktage

    • 9783943414066
    • Nebulosa. Figuren des Sozialen
    • 02
  • Nebulosa erschien halbjährlich im Frühjahr und Herbst.
    ISSN: 2193-8490
    Einzelheft: 14 €

  • Sichtbarkeit und Subversion – die zweite Ausgabe von Nebulosa nimmt sich vor, dieses... mehr

    Subversion

    Sichtbarkeit und Subversion – die zweite Ausgabe von Nebulosa nimmt sich vor, dieses Verhältnis zu untersuchen. Subversion soll dabei als Praxis verstanden werden, die im Verborgenen agiert, jedoch auf die Herstellung von Sichtbarkeit abzielt. Es wird gefragt, welche Qualitäten Subversion als widerständiges Denken und Handeln besitzt, besitzen kann und könnte. Inwieweit ist sie dazu fähig und muss es sein, produzierte Grenzen und die daraus entstehenden Grenzräume im zeitgenössischen Politischen, im Diskurs des Sozialen und in künstlerischer Theorie und Praxis sichtbar zu machen, zu verschieben, zu dekonstruieren und vielleicht sogar aufzulösen?

    Eine zentrale Rolle spielen in dieser Ausgabe subversive Potentiale von Kunst und Aktion im Kapitalismus. Es geht um Nachträglichkeit und Wirksamkeit in Sprachgebräuchen des Subversiven, um Integration als Subversion eines spaltenden Differenzbegriffs, um Karen Eliot, um subversive Affirmation als Strategie widerständiger Kunst, um politische Aussagekraft von Chor und menschlichem Mikrofon, um subversive Praxen von Berliner Hauptschülern und um den Untergrund der US Army.

    Der Kommentar zum Thema der vorherigen Ausgabe vertieft die Frage nach spezifischen Indices und den zu ihrer Herstellung angewandten Verfahren, die den ,Raum der Sichtbarkeit‘ konstituieren.

    Mit Beiträgen von Caroline Braunmühl, Karen Eliot, Eva Holling, Corinna Kühn, Matthias... mehr

    Mit Beiträgen von Caroline Braunmühl, Karen Eliot, Eva Holling, Corinna Kühn, Matthias Naumann, Marc Rölli, Oliver Schmidt, Marcus Termeer und Stefan Wellgraf.

    Kultur und Politik im prekären Leben Kultur und Politik im prekären Leben Solidarität unter Schneeflocken
    Der Band setzt sich kritisch mit dem Leben im Neoliberalismus auseinander, das eine spezifische Form des prekären Daseins hervorbringt. Ziel der Autor*innen ist es, diese zeitgenössischen Erfahrungen von Prekarität zu schildern und...
    378 Seiten, Softcover – 20,00 € *
    Ökonomische Utopien Ökonomische Utopien
    Hat utopisches Denken einen Platz in der Ökonomik? In welchem Verhältnis stehen utopische Entwürfe in der Kunst und wirtschaftswissenschaftliche Theoriebildung? Ökonomische Utopien untersucht die spezifische Rolle ökonomischer Theorie...
    238 Seiten, Softcover – 20,00 € *
    Widerständige Theorie Widerständige Theorie Kritisches Lesen und Schreiben
    „Unser Zeitalter ist nicht mehr das eigentliche Zeitalter der Kritik.“ Jean-Luc Nancys Behauptung wird hier weder affirmiert noch entkräftet. Sie steht vielmehr für die Dringlichkeit, gemeinsam über Formen, Gegenstände und die...
    264 Seiten, Softcover – 24,00 € *