Schattenschwimmer

Schattenschwimmer

Schattenschwimmer

  • Neue Theatertexte aus Spanien
  • Franziska Muche / Carola Heinrich (Hrsg.)

  • Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte, Bd. 7
  • Softcover, 13,5 x 21 cm, 380 Seiten
    Mit 56 Farbabbildungen
    Erscheinungsdatum: 12.10.2022
    978-3-95808-355-4
    20,00 € *

    inkl. MwSt.
    Auslandsbestellungen zzgl. Versandkosten

    Dieser Artikel erscheint am 12. Oktober 2022

    • 9783958083554
    • Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte
    • Bd. 7
  • Die Reihe Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte wird herausgegeben von Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e.V.

  • Auch als E-Book erhältlich.
  • Spanien ist 2022 Gastland der Frankfurter Buchmesse und des Heidelberger Stückemarkts –... mehr

    Acht aktuelle Theatertexte aus dem Buchmessengastland Spanien

    Spanien ist 2022 Gastland der Frankfurter Buchmesse und des Heidelberger Stückemarkts – anlässlich dieses Schwerpunkts präsentiert der Band acht zeitgenössische Stücke des spanischen Theaters. Sie verhandeln die großen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit – Wirtschaftskrise, steigende Mieten, Armut, Isolation, Rassismus, Diskriminierung, Verdrängung, Erinnerung und Utopie – oft verdichtet im Persönlichen.

    So verknüpft Juan Mayorga (Himmelweg) die Illusionsmaschine Theater mit der zynisch konzipierten Illusionsmaschine Theresienstadt. In den Stücken von Paco Gámez und José Manuel Mora erzählen die Figuren auf skurrile Weise von der Verknappung des Lebensraums in der Großstadt (Mieter) und von Menschen, die in einem Schwimmbad ihre Bahnen ziehen und in Parallelwelten einen Ausweg suchen (Schattenschwimmer). Der jugendliche, adoptierte Protagonist in Daniel J. Meyers Monodrama (A.K.A.) muss erfahren, dass ihn sein Aufwachsen in Spanien nicht vor Rassismus und Diskriminierung bewahrt. Von Diskriminierung handelt auch Eva Hibernias Kurztext über das Sterben einer außergewöhnlichen Schwarzen Schriftstellerin in den Favelas (Carolina oder wie man einen Leoparden zähmt).

    In absurden Dialogen führt Almudena Ramírez Pantanella (Auskotzen) den Körper als letzte Bastion des Widerstands vor, der sich jeder Ideologie entzieht. María Velasco treibt ihre Heldin in poetisch-rhythmischer Sprachdynamik durch eine gescheiterte Beziehung, mit verblüffenden Parallelen zum Verhältnis Hund-Mensch (Die Einsamkeit der Hundesitter). Auch die Figuren von Denise Despeyroux kämpfen in raffinierten Dialogkonstruktionen um Lösungen für ihr komplexes Zusammenleben (Die Stunde, bevor wir ein Traumpaar wurden).

    Die Autor*innen zeichnen dabei mit absurdem Humor Bilder und Textfragmente und suchen in skurrilen Dialogen und poetisch-lyrischen Monologen nach einer Sprache für die gestörte Beziehung der Protagonist*innen zu ihrer Umwelt. Über Sprache und Körper ihrer Figuren reflektieren sie letztlich auch das eigene Schreiben, das Theater und die Inszenierung unserer Wirklichkeit.

     

    Veranstaltungen

    Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im Herbst 2021 rund um die Publikation Mauern fliegen in die Luft geht das Projekt Neue spanischsprachige Dramatik mit dem im Herbst 2022 erscheinenden zweiten Band in die nächste Runde. Schattenschwimmer wird im Umfeld der Frankfurter Buchmesse 2022 (mit Spanien als Gastland) in Berlin, Wien und Frankfurt am Main vorgestellt und Stücke aus beiden Bänden über das Jahr 2022 verteilt in szenischen Lesungen präsentiert, jeweils gefolgt von einem Gespräch mit der Übersetzerin/Herausgeberin. Weitere Infos hier.

    > 12.05.2022, 20 Uhr: Auftaktveranstaltung zum Themenschwerpunkt Neues spanischsprachiges Theater im Rahmen der Drama-Panorama-Reihe. In einer an das Spielprinzip Ambigú angelehnten Kaltstartlesung wird Mieter des spanischen Autors Paco Gámez präsentiert (aus dem Spanischen von Franziska Muche und Lea Saland). Anschließendes Publikumsgespräch mit Franziska Muche, Thorsten Schlenger und Paco Gámez.
    Theater unterm Dach, Danziger Str. 101, 10405 Berlin, weitere Infos.

    > 30.10.2022, 20 Uhr: Den Abschluss der Lesereihe im Berliner Theater unterm Dach bildet die Buchvorstellung des Bands Schattenschwimmer in Verbindung mit der szenischen Lesung des Stücks Die Stunde bevor wir ein Traumpaar wurden von Denise Despeyroux in der Übersetzung von Franziska Muche. Anschließendes Publikumsgespräch mit Franziska Muche, Thorsten Schlenger und Denise Despeyroux.
    Theater unterm Dach, Danziger Str. 101, 10405 Berlin, weitere Infos.

    Mit den Theaterstücken José Manuel Mora: Schattenschwimmer (Übersetzung: Franziska Muche... mehr

    Mit den Theaterstücken
    José Manuel Mora: Schattenschwimmer (Übersetzung: Franziska Muche und Pilar Sánchez Molina)
    Juan Mayorga: Himmelweg (Übersetzung: Stefanie Gerhold)
    Eva Hibernia: Carolina oder wie man einen Leoparden zähmt (Übersetzung: Franziska Muche und Cornelia Enger)
    Daniel J. Meyer: A.K.A. (Also Known As) (Übersetzung: Carola Heinrich und Hedda Kage)
    Paco Gámez: Mieter (Übersetzung: Franziska Muche und Lea Saland)
    Denise Despeyroux: Die Stunde, bevor wir ein Traumpaar wurden (Übersetzung: Franziska Muche)
    Almudena Ramírez Pantanella: Auskotzen (Übersetzung: Miriam Denger)
    María Velasco: Die Einsamkeit der Hundesitter (Übersetzung: Franziska Muche und Carola Heinrich)