Ökologie

Ökologie

Ökologie

Jessica Ullrich (Hrsg.)

  • Tierstudien, 13
  • Softcover, 13,5 x 21 cm, 192 Seiten, 262 g
    Mit 21 farbigen Abbildungen
    Erscheinungsdatum: 19.03.2018
    978-3-95808-153-6
    12,00 € *

    inkl. MwSt.
    Auslandsbestellungen zzgl. Versandkosten

    Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1–3 Werktage

    • 9783958081536
    • Tierstudien
    • 13
  • Tierstudien erscheint halbjährlich im Frühjahr und Herbst.

    ISSN: 2193-8504

    Einzelheft: 12 €

    Jahresabo: 20 €

    Die verschiedenen Abonnements können Sie hier bestellen.

  • In der vorliegenden Tierstudien -Ausgabe geht es um die Verbindung von Ökologie- und... mehr

    Ökologie

    In der vorliegenden Tierstudien-Ausgabe geht es um die Verbindung von Ökologie- und Tierfragen. Während die Animal Studies eher individuelle Tiere im Blick haben, fokussieren die verschiedenen akademischen (und aktivistischen) Ökologiebewegungen in erster Linie Ökosysteme. Zwar ist den Animal Studies und den Environmental Studies eine Ethik der Verantwortlichkeit gemeinsam, doch bezieht die Ökologiebewegung viele nicht-tierliche Entitäten in die Berücksichtigung ein, so dass es zuweilen zu Kollisionen zwischen Umweltschutz und Tierschutz oder Artenschutz kommen kann, aber auch zu fruchtbaren Begegnungsfeldern und Multispezies-Gemeinschaften.

    Gegenstand der Beiträge sind Texte, Kunstwerke, Praktiken oder Theorien, die sich repräsentativ, konzeptuell oder materiell mit diesen neuen Ökologiediskursen unter besonderer Berücksichtigung der Tiere auseinandersetzen. Sie fragen danach, welches Tierbild sich in den unterschiedlichen ökologischen Konzepten manifestiert und wie sich die Vorstellungen von Tieren durch ökophilosophische Theorien verändert haben.

    Mit Beiträgen von Charlotte Blattner, Alexandra Böhm, Roland Borgards, Hayden Fowler,... mehr

    Mit Beiträgen von Charlotte Blattner, Alexandra Böhm, Roland Borgards, Hayden Fowler, Maximilian Haas, Titus Hunderich, Alexander Kling, Inka Lusis, Matthias Preuss, Michael Rosenberger, Ellen Spickernagel, Roland Stratmann, Marie-Helene Wichmann, Markus Wild und Pinar Yoldas.